Links

Rückkehrzentren schließen!
rueckkehrzentrenschliessen.org
Appell an die Bundesregierung, die österreichische Öffentlichkeit ​und Zivilgesellschaft. Menschenunwürdige Zustände in den „Rückkehrzentren“ Bürglkopf/ Fieberbrunn und Schwechat beenden – ​Einrichtungen jetzt schließen!
 
Prozess Report
Ein Kollektiv aus Medienaktivist*innen und Journalist*innen in Wien, hat sich zur Aufgabe gemacht, Prozesse zu beobachten und übersichtlich, in ihrer Komplexität nachvollziehbarer aufzubereiten. Gleichzeitig ist Prozess Report auch eine Plattform, die ausgewählte Prozesse zusammenführt und die breite Öffentlichkeit darauf aufmerksam macht, dass diese keine Einzelfälle sind.
 
Justiz Watch
Prozessbeobachtungsgruppe zu Rassismus und Justiz
 
Solidaritäts-Kampagne Hernals6
Am 14.09.2019 brannte das Abschiebegefängnis (PAZ) Hernals. Eine Zelle war in Brand gesetzt worden, im Widerstand gegen Gefangenschaft und bevorstehende Abschiebungen. Staat und Medien präsentierte die sechs betroffenen Personen als Kriminelle, ganz im Sinne des rassistischen Abschiebesystems. Gleichzeitig gründet sich eine Soligruppe: um etwas Geld für die Gefangenen zu sammeln, um sie zu besuchen und so mit ihnen in Kontakt zu bleiben, und um den Prozess solidarisch zu begleiten.
 
Bordermonitoring
Politiken, Praktiken, Ereignisse an den Grenzen Europas
 
Stop Deportations Vienna

Stop Deportations Vienna ist eine Gruppe von Aktivist*innen aus verschiedenen antirassistischen Zusammenhängen, die sich gefunden hat, um gemeinsam und wirksam gegen Abschiebungen vorzugehen und in den hegemonialen, rassistischen Alltagsdiskurs praktisch einzugreifen. Die Gruppe unterstützt von Abschiebungen bedrohte Personen, versucht sie über ihre Möglichkeiten zu informieren und Abschiebungen gemeinsam zu verhindern.

Freedom Not Frontex: Vienna
initiative from activists and refugees in solidarity with struggles of refugees in EUrope and worldwide
 
No-Racism
No-Racism dokumentiert seit mehr als 20 Jahren über den rassistischen Alltag in Österreich, der Festung Europa und in bestimmten Zusammenhängen auch international. Sehr empfehlenswert für Leseratten – lasst euch dieses große, widerständige Archiv nicht entgehen!
 
Plattform Bleiberecht Innsbruck
Die Plattform Bleiberecht Innsbruck wurde 2007 als Protestbewegung gegen die damalige Abschiebepolitik Österreichs gegründet und immer noch aktiv, organisieren Vorträge, Infoabende oder Demos. Das Netzwerk arbeitet unabhängig von politischen Parteien, auf Basis von ehrenamtlichem Engagement und kämpft für globale Bewegungsfreiheit.
 
Grund für: SOS!
SOS-Seenotgipfel und Solidaritätsveranstaltung für Sea-Eye, Seebrücke Wien, Sea-Watch, Stop Deportation Vienna und viele weitere Projekte. Beim Gipfel wurden die Themen Bewegungsfreiheit, Seenotrettung und Kritik an Grenzpolitik mit der Idee einer Stadt für Alle verbunden. Daher auch das Motto der Veranstaltung „Von der sicheren Überfahrt zur solidarischen Stadt“.
 
Seebrücke

Die SEEBRÜCKE ist eine internationale Bewegung, getragen von verschiedenen Bündnissen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft. Gemeinsam kämpfen sie für mehr Solidarität mit Menschen auf der Flucht und setzen sich für sichere Fluchtwege und eine Entkriminalisierung der Seenotrettung rein.